Wie wichtig ist Werbung für einen erfolg

Wie wichtig ist Werbung für den erfolg eines Unternehmens oder eine Marke? Viele die vor der Firmengründung stehen fragen sich manchmal wie man potenzielle Kunden erreicht?

Erstmal muss Werbung den Nerf treffen, Ja werbung muss Emotionen wecken. Das Kaufgefühl muss getroffen werden. Neugierig muss Sie sein, Neu und immer wieder neu sollte Sie sein. Wie sehr unterbewusste Emotionen unsere Kaufentscheidungen beeinflussen, können Sie selbst erfahren, wenn Sie sich einmal bei einem Ihrer nächsten Einkäufe in einem Supermarkt beobachten. Fragen Sie sich, warum Sie sich gerade für dieses Produkt in Ihrem Einkaufswagen entschieden haben. 

  • Haben Sie das Markenprodukt der Eigenmarke eines Discounters vorgezogen, obwohl bei gleichem Inhalt dieselbe Leistung versprochen wird?
  • Warum hat Sie also gerade diese Verpackung besonders angesprochen?
  • Gibt diese Ihnen vielleicht das Gefühl von Qualität, wirkt sie eleganter, hochwertiger oder kraftvoller? Sind es die Farben oder die Bilder, die Sie besonders angesprochen haben?

Aus aktuellen Erkenntnissen in der Gehirnforschung beweisen das rund 70-802% unserer Entscheidungen ganz unbewusst fallen. Emotionen sind für diese Entscheidung sehr verantwortlich Sie leiten uns und führen uns zum Kauf. Manchmal entscheiden wir dann aus dem Bauch heraus ob wir Kaufen oder nicht. Auch über Generation hinweg ist das so, Denn Wir wachsen mit Marken die uns prägten so sehr das wir unsere Entscheidungen auf auf unsere Nachkommen übertragen. Unsere Erziehung bei Kindern ist da auch in der Werbung sehr Hilfreich. So hat uns zum Beispiel eine Marke von Ihrer Qualität überzeugt so sagen wir unseren Kinder das ist eine Gute Marke. Prägend und Emotional über Generationen hinweg so schaft man Marken und Erfolg.


Wie macht man das?


Im ersten Schritt stellt sich die Frage:

  • Werden bei der Präsentation der Produkte oder Dienstleistungen neben den sachlichen Informationen überhaupt emotionale Inhalte vermittelt?
  • Transportiert die Verpackung, die Anzeige oder das Corporate Design einheitlich dieselben Emotionsbotschaften?

 

Im zweiten Schritt ist es wichtig herauszufinden:

  • Welche Emotionen sollen transportiert werden – geht es um Sicherheit oder eher um Abenteuer, um Ordnung oder eher um Fantasie?
  • Vielleicht stehen auch Dominanz und Status im Vordergrund?
  • Welche Emotion spielt bei Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung die zentrale Rolle und wird diese Emotion dem Produkt und der Dienstleistung gerecht?
  • Die Checkliste für Ihr Unternehmen:
  • Welche Emotionen löst Ihre Firma, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aus?
  • Welche Emotionen möchten Sie mit Ihren Produkten oder Dienstleistungen transportieren?
  • Wie kommunizieren Ihre Mitbewerber?
  • Stimmen die Motiv- und Emotionsprofile Ihrer Produkte/Dienstleistungen mit den Motiv- und Emotionsprofilen Ihrer Zielgruppe überein?
  • Gibt es Möglichkeiten, diese Emotionen zu verstärken, mehr hervorzuheben?
  • Welche Emotionen könnten den Verkauf Ihrer Produkte zusätzlich unterstützen?
  • Gibt es negative Gefühle oder Emotionen in Ihrer Kommunikation, die den Verkauf Ihrer Produkte/Dienstleistungen eher behindern?


www.mapstcode.com
Ansgar M Hermann | 01.09.2015 | Thema Werbung